*
Menu
schnellkontakt

____________________

Menu

Individual-Lösungen


Wie bewährt die aufgeführten Standardprodukte auch sein mögen, von Zeit zu Zeit tauchen dennoch Probleme auf, welche sich nicht auf herkömmliche Weise lösen lassen. In diesen Fällen ist unsere besondere Kreativität und unser handwerkliches Können gefordert. Wir schildern zwei solche Fälle:

Materialschleuse  
Von einer grossen, bekannten Firma wurden wir angefragt, ob wir für sie Materialschleuse für Handgepäck bauen können, die rein mechanisch funktioniert.
 
Die Besucher dieser Firma müssen sich einer Personenkontrolle unterziehen und durch eine Personenschleuse gehen. In der Personenschleuse hat es aber kein Platz für den Aktenkoffer oder sonstiges Gepäck. Darum braucht es neben der Personenschleuse auch eine Materialschleuse.
 
Einfach erklärt, ist eine Schleuse ein Raumteil-Schrank, mit einer Türe im ersten Raum und einer Türe zweiten Raum. Das spezielle daran ist, dass man nur immer eine Türe öffnen kann. Die gegenüberliegende Türe muss immer, und absolut zuverlässig mit einem ausgeklügelten Mechanismus gesperrt werden.
 
Eine nicht ganz einfache Herausforderung für uns, aber nach ein paar Wochen hatten wir die funktionierende Idee und bauten eine erste Materialschleuse.
 
Alle Anforderungen, die unser Kunde an diese Schleuse stellte, konnten optimal und mit einer genial einfachen Bedienung, erfüllt werden.
 
Unser Kunde war, uns ist immer noch, von unserer Materialschleuse begeistert und hat schon mehrere, solcher Schleusen nachbestellt.

Türsanierung mit hohen Sicherheit- und Ästhetikanforderungen  
Nach einem grösseren Schadenereignis in einem öffentlichen Gebäude wurden wir angefragt, die Haupteingangstüre und die Türe im Tiefparterre zu sanieren.
 
Die Türen sollen einbruchhemmend (ENV 1627 WK 3) und motorisch, mehrfach, verriegelbar sein. Sie sollten mit einer Panikfunktion, die das Öffnen von der Innenseite nur über den Türdrücker möglich macht, ausgerüstet werden. Die Türflügel sollten zudem mit einem Drehflügel-Torantrieb ausgerüstet werden. Die Türe waren besser abzudichten. Und bei alledem musste die sehr schöne Form der Haupteingangstüre aussen wie innen erhalten bleiben. 
 
Die Erfüllung all dieser Auflagen gelang schliesslich mit Hilfe von diversen anspruchsvollen Einzelanfertigungen, in Kürze wie folgt:
 
Multilock-Türsicherung, mit extra angefertigtem Dornmass und Schrägstulp. Panikgetriebe zum Teil in die Türe eingelassen und mit Kaba Drive Motor, mit diversen Spezialteilen, kombiniert. Speziell angefertigtes Innenschild, schmiedeisenfarbig beschichtet. Aussendrücker mit einem Microschalter für die Steuerung des Drehflügel-Torantrieb. Halbverdeckte Montage des Drehflügel-Torantrieb Dorma ED 200.
Bei der Türe im Tiefparterre, welche sich in einem miserablen Zustand befand, war die Lösung, sie durch ein Quadraport Modul S aus Stahl zu ersetzen, und von der bestehenden Türe nur noch den Aussenteil zu verwenden.
 
Die Erneuerung der beiden Türen ist heute kaum sichtbar. Beide funktionieren einwandfrei und sehr zuverlässig.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum
© AHomepage Webdesign (von AHerzfeld EDV-Lösungen seit 1987)   
Tel: 044-252-9110 •
http://www.ahomepage.chaherz@ahomepage.ch

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail